Entwicklungskonzept für die Region Regensburg

Motivation: Warum ein regionales Entwicklungskonzept?
Die Region Regensburg wächst und ist durch stetigen Wandel und Veränderung geprägt. Aufgrund der engen Verflechtung von Stadt und Umland ergeben sich vielfältige Potentiale, die es zu nutzen gilt. Gleichzeitig müssen Herausforderungen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten bewältigt werden.
Das anhaltende Wachstum, zunehmende Pendler- und Verkehrsströme, eine sich zuspitzende Flächenknappheit einerseits und die Notwendigkeit einer verträglichen Siedlungsentwicklung andererseits sind hierfür exemplarisch.

Um auch weiterhin zukunftsfähig zu bleiben und Chancen optimal nutzen zu können, erarbeiten die Stadt und der Landkreis Regensburg gemeinsam ein Entwicklungskonzept für die Region Regensburg. Denn viele dieser Herausforderungen lassen sich nur in Kooperation von Stadt und Umland meistern.
 
Registrieren Sie sich sehr gerne mit Ihrer Mailadresse, damit Sie zu den nächsten Schritten informiert bleiben.
Ziel: Was soll das Entwicklungskonzept leisten?
Entwicklungsziele in einzelnen Handlungsfeldern und konkrete, passgenaue Maßnahmen sollen als „Leitplanken" für die Entwicklung der nächsten 20 Jahre dienen.
Das Entwicklungskonzept soll Rahmen und Wegweiser sein für kommunale oder themenspezifische Strategien und Programme. Gemeinsame Ziele und Maßnahmen der Region stehen dabei stets im Kontext der Eigenständigkeit und Planungshoheit der einzelnen Kommunen.

Ein Entwicklungskonzept, das als Fundament, Rahmen und Wegweiser der ganzen Region für künftige Konzepte dienen soll, erfordert gemeinsame Ziele, Handlungsfelder und Maßnahmen, die zusammen mit Bürger*innen, Fachakteur*innen sowie den politisch Verantwortlichen der Region erarbeitet werden. Die Erarbeitung startete Anfang 2020 und soll Ende 2021 abgeschlossen werden.