Handlungsfeld Nachhaltige Siedlungsentwicklung

Der wohl größte Handlungsbedarf besteht in einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung. Das für die Zukunft prognostizierte Bevölkerungswachstum muss dringend in einer optimierten regionalen Verteilung abgebildet werden. Hierzu müssen Anknüpfungspunkte für eine verstärkte Siedlungstätigkeit gefunden werden. Voraussetzung ist eine regionale Abstimmung zur räumlichen Siedlungsentwicklung (Wohnen und Gewerbe, soziale Infrastruktur etc.), die auch eine gerechte Lastenverteilung beinhaltet. Grundsätzlich muss auf eine bauliche Konzentration und dichtere Strukturen geachtet werden, um einer Zersiedlung vorzubeugen und Flächenressourcen zu schonen.
Das Hauptanliegen im Handlungsfeld Siedlungsentwicklung ist es, die Bedarfe der Menschen auf dem Land und in der Stadt gleichsam zu berücksichtigen. Alle Maßnahmen und Projekte gilt es an den Herausforderungen des Klimaschutzes auszurichten.
Ihre Einschätzungen werden derzeit ausgewertet, eine Teilnahme ist aktuell nicht mehr möglich.